Hell Week 2018: Frank Stäblein

97

Damit die Hell Week 2018 auch wirklich höllisch wird und nicht zum Kuschel-Urlaub verkommt, haben wir heute einen unserer Lieblings-Referenten dafür gewinnen können. Frank „Hammy“ Stäblein wird mit seinen allseits beliebten Kraft- und Konditionsprogrammen für allerlei Kurzweil bei den Teilnehmern und für die eine oder andere Nah-Tod-Erfahrung sorgen.

Hammy ist einer der Top Referenten der German Top Team Academy. Kein Wunder, denn mit ungefähr 1.600 Kämpfen auf dem Buckel ist er nicht nur einer der erfahrensten Ringer und Grappler im German Top Team, sondern auch noch der bisher einzige Deutsche, der Deutscher- und Europameister bei den Amateuren wurde und einen Superfight bei SHOOTO KINGS gegen einen japanischen Top Profi absolvierte. Wohlgemerkt, alles mit über 40 Jahren!

Doch er ist nicht nur die Verkörperung eines gestandenen Wettkämpfers, sondern auch in der Vorbereitung unserer Profikämpfer stets eine echte Stütze im Team. Wer von Hammy geschliffen wird, liefert ab beim Kampf. So einfach ist das. Und damit die Teilnehmer der Hell Week 2018 auch in diesen Genuss kommen können, haben wir den Mainzer Konditionspsychopathen eingeladen. Mindestens einen Tag wird Hammy den Teilnehmern das Leben „versüßen“ und sie an ihre Grenzen – sowohl körperlich als auch mental – führen. Und darüber hinaus….

Die Wochenendkarte der Hell Week gewinnt also weiterhin drastisch an Wert, denn mit Michael Hockenjos und Stefan Larisch haben wir nun zwei der großen und guten Namen in Deutschland für dieses Wochenende gewinnen können. Aber auch einzelne Tage unter der Woche, wo dann unsere Top Trainer, wie Frank Stäblein oder Florian Lenz das Regiment anführen, sind buchbar als Wochentagskarte. Für alle, die sich mal satte 7 Tage die Kante geben wollen, ist weiterhin die Buchung der kompletten Woche noch immer die beste Alternative.